Beifahrer Tür geht nicht auf

      Beifahrer Tür geht nicht auf

      Guten Abend, heiße Daniar und bin hier neu. Ich hab folgendes Problem: seit einigen Tagen bleibt die Fahrertür meines Seat Toledo Bj 2002 verschlossen. Ich kann sie nicht mehr aufkriegen. Hab schon von Kollegen gehört, das Schloss muss ersetzt werden, aber dafür muss ich sie irgendwie manuell aufmachen. War bei der Werkstatt, die haben mir gesagt, die Reparatur wird mich mindestens 300 Euro kosten. Für das Auto lohnt sich das nicht. Hat schon einer ähnliche Probleme? Würde mich sehr freuen über eure Hilfe
      Moin,

      da hat dein Kollege recht.
      im geschlossenen Zustand das Ganze zu zerlegen ist kein Spaß.fängt mit der Türverkleidung an und damit, dass man eigentlich das Schloss demontiert bevor man den Träger darunter abbaut.

      Die Türverkleidung hat meines Wissens nach unten Schrauben, da kommt man kaum dran wenn die Tür zu ist - im schlimmsten Fall muss man die ausreißen - fürn Toledo bekommt man aber eigentlich noch ganz gut welche gebraucht nach.

      Wenn die runter ist dann schaust du auf ne große Metallplatte mit 2 schwarzen kappen. Die lösen, Fenster etwas runter fahren, durch die Löcher wo die Kappen drin waren den Fensterhalter lösen und die Scheibe ausbauen.
      Dann die 3 Nieten im oberen, hinteren Teil ausbohren die das Schloss halten, den Kabelbaum so gut es geht lösen

      Danach die Schrauben rundum lösen, die Metallplatte vorziehen und dann an ihr vorbei ans Schloss packen und den Stecker lösen fürs Schloss lösen.
      Ist so ein Stecker:

      um den zu lösen musst du ihn auf das Schloss drücken und dann die Nase in der Mitte drücken und zurückziehen.

      Danach kannst du den Kabelbaum zur Seite hängen und die Platte rausfummeln.

      Nun gehts ans Eingemachte: Das Schloss hat keine Notentriegelung also hilft nur rohe Gewalt. Schnapp dir nen Hammer und nen Meißel und Zerschlag das Gehäuse bis du an die Mechanik kommst um das Schloss manuell zu entriegeln.
      Dann die Tür auf, Türgriff ausbauen und mit den Vielzahnschrauben das Schloss lösen, den Halter umbauen und wieder neu annieten - danach alles retour bauen.
      WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

      "Nur Kinder und einfache Leute mögen lebhafte Farben" (Goethe)
      GELB ist keine Autofarbe.

      Mein B5 Motorumbau: A4 B5 "Opaauto"