Genf 2012: Der Seat Toledo Concept

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Genf 2012: Der Seat Toledo Concept

      Durchdachtes Design mit sportlicher Dynamik







      Seriennahe Studie der neuen SEAT Limousine

      Optimales Platzangebot bei kompakten Abmessungen

      Große Heckklappe für beste Funktionalität

      Sportlichkeit mit hoher Effizienz





      [IMG:https://media.seat.de/flv/SeatPartnerNet/Kommunikation/news/2012/LN143052/thumbs/SEAT_Toledo_Concept_01.jpg] [IMG:https://media.seat.de/flv/SeatPartnerNet/Kommunikation/news/2012/LN143052/thumbs/SEAT_Toledo_Concept_02.jpg] [IMG:https://media.seat.de/flv/SeatPartnerNet/Kommunikation/news/2012/LN143052/thumbs/SEAT_Toledo_Concept_03.jpg]





      Die nächste Generation des SEAT Toledo wird Emotionalität, hohe Designqualität und rationalen Nutzwert auf vorbildliche Weise verbinden, wie der Toledo Concept für Genf schon auf den ersten Blick zeigt. Seine Formensprache entwickelt das charakterstarke SEAT Design weiter, mit einer kräftigen und soliden Statur, mit den klaren und präzise gefügten Flächen und Linien oder mit der für die neue SEAT Generation typischen Scheinwerferform.





      Doch das begeisternde Design geht keineswegs zu Lasten der Funktionalität. Bei kompakten Abmessungen bietet der Toledo Concept ein hohes Maß an Raumangebot und Nutzwert. Dabei liefert die Studie in Genf bereits einen sehr konkreten Ausblick in die Zukunft: Im Jahr 2013 wird die Serienversion bei den deutschen Händlern stehen.







      Dieses neue Modell steht dabei klar in der Tradition des Toledo, eines höchst erfolgreichen Meilensteins der SEAT Historie. Allein von der ersten und zweiten Generation der Limousine wurden ab 1991 mehr als 860.000 Exemplare gebaut und in viele Länder Europas verkauft. Garanten dieses Erfolgs waren neben dem attraktiven Design stets die praktischen Vorzüge des Toledo.





      Vorgegeben hatte SEAT Design diese Formensprache mit den Concept Cars IBE, IBX und IBL bei verschiedenen internationalen Automobilmessen. Der Toledo Concept zeigt nun in Genf 2012 die konsequente Weiterentwicklung zu einer äußerst attraktiven Serien-Limousine.







      Gleichzeitig wird der neue Toledo auf einer Länge von 4,48 Metern einen großzügigen Innenraum für fünf Personen, einen Gepäckraum von mehr als 500 Litern, sowie die optimale Variabilität einer großen Heckklappe und umlegbarer Rücksitze bieten. Bei einer fast schon coupé-haften Außenlinie bietet er nahezu die Funktionalität eines Kombis.







      „Der SEAT Toledo Concept zeigt, wie wir uns die perfekte Limousine vorstellen. Er ist eine exzellente Verbindung von emotionalem Design und hohem Fahrspaß mit bestem Nutzwert und Funktionalität”, sagt James Muir, der Präsident der SEAT, S.A. „Das spätere Serienmodell – unser neuer Toledo – wird mit seiner klaren SEAT Identität, seinem hohen Qualitätsstandard und dem außergewöhnlich guten Preis-/Leistungsverhältnis eine neue Erfolgsgeschichte schreiben. Damit ist der neue Toledo nach der Mii-Familie und dem neuen Ibiza der nächste Baustein unserer Modelloffensive und Wachstumsstrategie.”







      Das Konzept – Fahrspaß und Nutzwert im kompakten Format







      Mit seiner Länge von 4,48 Meter ist der künftige SEAT Toledo kompakt genug für den Verkehr einer Metropole. Mit seinem großzügigen Innenraum und dem stattlichen Gepäckraumvolumen ist er jedoch auch für weite Reisen oder den Transportbedarf einer Familie bestens gerüstet. Bei einem Radstand von 2,60 Meter steht fünf Passagieren ausreichend Platz zur Verfügung.





      Ebenso großzügig und bestens nutzbar ist das Gepäckabteil: Obwohl auf den ersten Blick nicht als solche erkennbar, besitzt der Toledo Concept eine große Heckklappe und damit optimale Lademöglichkeiten. Die umklappbaren Sitze schließlich ermöglichen eine ungewöhnlich lange Ladefläche und geben dem Toledo nahezu die Funktionalität eines Kombimodells. Schließlich steht bei umgeklappten Fondsitzen mehr Stauraum zur Verfügung als bei manchem „normalen“ Kombi.







      „Mit dem Toledo Concept geben wir einen sehr konkreten Ausblick auf die nächste Generation unserer Stufenheck-Limousine. Der neue Toledo wird ein echter SEAT – perfekt für die Ansprüche des täglichen Lebens, mit höchster Qualität und Verlässlichkeit“, sagt Dr. Matthias Rabe, SEAT Vorstand für Forschung und Entwicklung. „Modernste Technologien in Antrieb und Fahrwerk bringen hohen Fahrspaß ebenso wie herausragende Effizienz und Sicherheit – damit stellen wir die Kernwerte unserer Marke unter Beweis. Der neue Toledo wird mit den modernen Technologiekomponenten aus dem Volkswagen-Konzern ausgerüstet sein.“







      Das Design – ein starker Charakter mit klarer Sportlichkeit







      Mit dem Toledo Concept entwickelt SEAT Design seine charakteristische Formensprache konsequent weiter – und gibt noch eine Extraportion Raffinesse dazu. Schon auf den ersten Blick überzeugt die seriennahe Studie durch ihre gestreckten Proportionen, die klaren Flächen und die sauber modellierten Lichtkanten. Hier ist keine Linie zu viel und keine zu wenig – der Toledo ist modern und zukunftsweisend.







      Kraftvolle Dynamik und eine erwachsene Stattlichkeit zeigt die Front des Toledo Concept. Der SEAT Grill mit Wabengitter behält seine typische Trapezform, ist hier aber sehr breit und flach gestaltet, ebenso wie der große Lufteinlass unter dem Stoßfänger. Die fünfeckige Form der ebenfalls sehr breiten Frontscheinwerfer ist eins der charakteristischen Elemente der neuen Modellgeneration von SEAT. Ebenso typisch ist die aufwendige Gestaltung der Leuchten im Detail, mit dem verchromten „Flügel“ zwischen Hauptscheinwerfer und Tagfahrlicht. Die breiten Heckleuchten unterstreichen den erwachsenen Auftritt der neuen Limousine von SEAT zusätzlich, das gesamte Heck vermittelt mit seinen präzise gesetzten Linien den Eindruck von Qualität und Solidität.







      Langgestreckt und dynamisch erscheint die Seitenlinie des Toledo. Eine präzise Lichtkante führt von den Scheinwerfern über die Schultern bis zur Heckleuchte, dazu ist der Schwellerbereich sauber ausmodelliert. Am wichtigsten aber ist die Dachlinie: Sie spannt einen eleganten Bogen bis zur kräftig-breiten C-Säule, die fugenlos aus dem hinteren Seitenblech herauswächst. Die sehr flache Heckscheibe unterstreicht die coupé-hafte Anmutung. Dennoch haben Designer und Entwicklungsingenieure auch hier auf hohe Funktionalität geachtet. So erleichtern die großen Türausschnitte auch im Fond den Ein- und Ausstieg.







      Das Interieur des Toledo Concept folgt der modern-klaren Linie des Exterieurs, das Raumgefühl ist licht und großzügig. Das Cockpit wirkt ergonomisch aufgeräumt, die Cockpitoberseite scheint leicht über den Luftausströmern und Dekorelementen zu schweben. Die Rundinstrumente sind ebenso sauber gezeichnet wie die Mittelkonsole mit Audio- und Klimabedienung. Die helle Farbgebung des Interieurs, die aufwendig abgesteppten Ledersitze und die Lederbezüge an Cockpit und Türen unterstreichen den hochwertigen Charakter des Toledo Concept.







      „Der Toledo Concept ist charakterstark und emotional, durchdacht bis ins Detail und zeitlos – eine seriöse Persönlichkeit, wie seine Besitzer“, sagt Alejandro Mesonero-Romanos, der Leiter von SEAT Design. „Der Toledo verbindet auf einmalige Weise klassisch-moderne Linien mit dezenter Sportlichkeit und überragendem Alltagsnutzen. Er ist einfach der SEAT unter den Limousinen, mit hoher Designqualität in jedem Detail.“







      [code=c] seat.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von doctom ()