Tacho und Tankanzeige

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tacho und Tankanzeige

      Bei meinem Leon 1M funktioniert der Tacho nicht mehr und die Tankanzeige schwankt stark beim Bremsen oder Kurvenfahren. In einem älteren Thread habe ich gelesen, dass dies typisch für einen defekten Geber oder eine Unterbrechung der Leitung zwischen Geber und Kombiinstrument ist. Meine Seat-Werkstatt behauptet jedoch, dass das Kombiinstrument kaputt sei und ersetzt werden muss - soll ca. 600 EUR plus Arbeitszeit kosten. ;( Den Geber selbst hat die Werkstatt angeblich überprüft. Kann ich mit einfachen Mitteln überprüfen, ob die Signalleitung irgendwo gestört ist? Gibt's dazu eine Anleitung für Laien? Ich weiß noch nicht einmal wo das Differential des Getriebes lokalisiert ist, auf dem sich der Geber befinden soll. :dontknow:

      Falls wirklich das Kombiinstrument kaputt ist, kann ich dann auch ein gebrauchtes Teil, vielleicht auch von einem Golf IV, vom Schrottplatz einsetzen (Optik ist mir egal)? Gibt's dabei Probleme mit der Wegfahrsperre? Auf eine WFS könnte ich notfalls verzichten.
    • Wegfahrsperre = Versicherungsrelevant.
      Ein Auscodieren der Wegfahrsperre ist zwar generell möglich - allerdings nur über Hardcoding, dafür muss der entsprechende Baustein auf dem KI ausgelötet und neu beschrieben werden.
      In der Regel kann man gebrauchte KIs aber anlernen - dann solltest du den Tachotausch am besten auf dem Hof deines Händlers vornehmen.

      Wenn du nicht mal weißt wo das Differential ist sehe ich bei der Prüfung der Komponenten für dich schwarz, sorry!
      WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

      "Nur Kinder und einfache Leute mögen lebhafte Farben" (Goethe)
      GELB ist keine Autofarbe.
      [Blockierte Grafik: http://privatedemon.pr.funpic.de/Offpage/Bilder/avataribizaSE.jpg]
      Mein B5 Motorumbau: A4 B5 "Opaauto"
    • Vielen Dank für die schnelle Antwort. Wenn die Überprüfung der Sensorleitung für einen Laien zu kompliziert ist, muss ich mich wohl auf die Diagnose des Seat-Händlers verlassen und mir ein gebrauchtes Kombiinstrument beschaffen und es wegen dem nötigen "Anlernen" in einer freien Werkstatt einbauen lassen - der Seat-Händler baut leider keine gebrauchten Teile ein.
    • Freie Werkstätten können in der Regel keine Wegfahrsperren anlernen.
      Das einbauen ist nicht schwierig, er muss ja nur anlernen ;)
      WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten!

      "Nur Kinder und einfache Leute mögen lebhafte Farben" (Goethe)
      GELB ist keine Autofarbe.
      [Blockierte Grafik: http://privatedemon.pr.funpic.de/Offpage/Bilder/avataribizaSE.jpg]
      Mein B5 Motorumbau: A4 B5 "Opaauto"
    • Bin lange ohne Tacho gefahren - habe das Navi zur Messung der Geschwindigkeit verwendet. Schuld war tatsächlich ein Kabelbruch zwischen Geber und Kombiinstrument. Die Seat-Werkstatt war sich sicher, dass das Kombiinstrument defekt ist und wollte mir ein neues andrehen. Ich hatte dann den Leon kürzlich bei einer freien Werkstatt. Die haben das Kombiinstrument zur Reparatur eingeschickt. Die Elektronikwerkstatt bestätigte jedoch, dass das Kombiinstrument in Ordnung ist. Die Kfz-Werkstatt hat dann den Geber ausgetauscht und nach langem Suchen den Kabelbruch gefunden.